Ja hallo, ich bin Nicole, eigentlich vor allem Nici und dies ist mein Foodblog mit einem grosszügigen Klecks Literatur.

Ich liebe es zu kochen, zu backen und natürlich zu essen. Am Allerschönsten ist Essen in guter Gesellschaft. Je länger die Tafel, desto besser. Dieser Blog soll dazu anregen für sich und seine Lieben den Kochlöffel zu schwingen, weil es eigentlich nichts gibt, was mehr verbindet als gutes Essen. Nebst meiner Schwäche fürs Kulinarische ist die Literatur eine grosse Leidenschaft. So soll es hier auch immer wieder Platz haben für Anregendes, Unterhaltsames oder Erheiterndes aus der endlosen Welt der Bücher. Nebst der Kulinarik und der Literatur werden sich ab und an auch Reiseberichte, Städte-Trip-Tipps oder sonstige Travel-Anekdoten hier finden.


Ein paar Food-Facts zu mir:

  • Ich liebe griechische Tragödien und Moussaka
  • Feigen und Ziegenkäse sind besser als ein Happy End
  • Ottolenghi ist mein Held in der Küche
  • Birne mit Käse essen, ist wie Rilke lesen
  • Herbst ohne Kürbis ist wie Leonce ohne Lena
  • Ich Schnitzler ziehe ich jedem Schnitzel vor

Ich schreibe im Moment noch meine Masterarbeit in der Germanistik an der Universität Zürich und arbeite beim Schweizer Fernsehen 10vor10 im Input. In Zürich bin ich daheim und da fühl ich mich wohl. Zürich ist auch die Heimatstadt von Max Frisch, einer der ganz Grossen der Schweizer Literatur. Ich verehre ihn seit ich, damals noch halbwüchsiger Teenie und so gar keine Ahnung von Literatur, Andorra gelesen habe. Von da an war mein Interesse geweckt. Mein Hunger nach Literatur ist nach wie vor ungestillt. Für einen Blog, welcher sich kulinarischen und literarischen Gelüsten widmen soll, kann ich mir keinen besseren Namensgeber vorstellen als Max Frisch.