Mags-Frisch-Rezept-Wirz-Curry
Wirz bald!

„Wie üblich fängt seine Mutter schon Tage vorher an zu kochen und packt den Kühlschrank mit Stapeln folienbedeckter Platten voll. Sie macht Gogols Lieblingsspeisen: Lammcurry mit viel Kartoffeln, Luchis, dickes Channa-Dal mit gequollenen Rosinen, Ananas-Chutney, Shandesh aus safrangelbem Ricotta. Das alles ist weniger anstrengend für sie, als eine Hand voll amerikanischer Kinder abzufüttern, von denen die Hälfte erklärt, sie seien allergisch gegen Milch, und von denen keines die Brotkruste mitisst.“

Der Namensvetter, Jhumpa Lahiri

Die Geschichten von Jhumpa Lahiri erzählen von Migration, von Herkunft und Integration, von Tradition und Anpassung. Heimat und Fremde sind für die Tochter indischer Einwanderer Zeit ihres Lebens präsente Themen. Ihre Eltern stammen aus Kolkata, sie selber ist in London geboren und lebt seit ihrem zweiten Lebensjahr an der Ostküste der USA. Heute lehrt sie an der Universität Princeton, unter Obama wurde sie ins President’s Committee on the Arts and Humanities berufen und im Jahre 2000 gewann die damals 33-Jährige den renommierten Pulitzer Preis. Lahiris autobiografisch geprägten Texte berühren, auch ihre schlichte Sprache und die genauen Charakterskizzen tragen dazu bei. Dass die Einwanderungsthematik in den USA seit einigen Wochen aktueller und brisanter denn je ist, muss auch Lahiri zu schaffen machen.

Biryani, Palak Panir, Rogan Josh, Dosa, Idli, Vindalho, Aloo Gobi – etliche indische Gerichte wären nun angebracht. Die klassische Indische Küche verlangt viel Zeit. Dieses indisch angehauchte Menu geht für indische Verhältnisse doch recht zackig.

Rezept für Wirz Curry, Indisches Chicken und Linsen

Portionen 2

Zutaten

  • 1 mittelgrosser Wirz
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Ghee oder Öl nach Wahl
  • 1-2 EL Curry Pulver
  • 1 gepresste Knoblauchzehe etwas frisch geriebener Ingwer (beim Inder gibts Ginger Garlic Paste, was ich sehr empfehlen kann)
  • 2 dl Kokosmilch wenn gewünscht noch etwas Bouillon
  • 1 TL Palmzucker oder Rohrzucker

für das Chicken:

  • 4 Chicken Steakli die besten gibts beim Fiechter auf dem Oerlikoner Markt
  • 150 g Naturejoghurt
  • 1-2 EL Tomatenpuree
  • Salz & Pfeffer
  • 1/4 TL Muskat
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/4 TL Kardamon
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Paprika
  • 2 EL Kokosraspel

Zum Fertigstellen:

  • 1 Tasse Beluga Linsen
  • geröstete Kichererbsen wer mag schwarzer Sesam
  • Winterportulak oder Koriander zum Garnieren
  • etwas frische oder getrocknete Kokosraspeln zum Garnieren

Anleitung

1

  • Zuerst die Marinade für das Poulet zubereiten. Dafür Naturjoghurt, Tomatenpuree, alle Gewürze, Salz, Pfeffer und die Kokosraspeln in eine Schüssel geben, Pouletstücke zufügen und alles gut vermengen. Für mehrere Stunden, idealerweise über Nacht im Kühlschrank marinieren.

2

  • Den Wirz waschen, Strunkteile entfernen und in Streifen schneiden. Ghee (oder Öl) in einer Pfanne erhitzen und Currypulver, fein gehackte Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer zufügen und alles glasig dünsten. Den Wirz zugeben und alles zusammen kurz rührbraten. Dann die Kokosmilch, Lorbeerblatt und etwas Salz beigeben und ca. 15 Minuten auf tiefer Stufe köcherln lassen. Zum Schluss mit 1 TL Palmzucker oder Rohrzucker abschmecken, probieren und falls nötig nachsalzen.

3

  • Die gewaschenen Linsen in der dreifachen Wassermenge nach Packungsanleitung kochen und die Kichererbsen in einer Pfanne mit etwas Salz, Pfeffer und Kurkuma (optional) rösten.

4

  • Die marinierten Pouletsteakli in eine kleine Gratinform dicht nebeneinander legen, die verbleibende Marinade dazugiessen und im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad ca. 20-25 Minuten garen. Die Garzeit hängt natürlich stark von der Grösse der Pouletstücke ab. Wichtig ist, dass das Poulet zwar gut durch, aber nicht trocken ist.

5

  • Linsen, Wirz Curry und Pouletsteakli auf den Tellern anrichten und mit frischem Koriander oder Winterportulak, Kichererbsen, schwarzem Sesam und Kokosraspeln garnieren.

1 Kommentar

An Diskussion teilnehmen.

Liebelei mit Linsen – Mags Frischantworten
April 14 um 09:04 AM

[…] Ebenfalls ein leckeres Rezept mit Beluga Linsen findest du hier.  […]

Schreibe einen Kommentar