Mags-Frisch-Rezept-baked-apples

Ein Dessert zum Zuschlagen

Boskop, Gravensteiner, Topaz, Rubinette, Cox, Braeburn – wenn sich die verschiedenen Apfelsorten ein Stelldichein geben, kann der Herbst nicht mehr weit sein.

Verabschiedet sich die warme Jahreszeit, ist die Apfel-Saison wahrlich ein Trost. Jetzt schmeckt der Apfel wieder ausgezeichnet – süss, sauer, blumig – je nach Sorte präsentiert sich eine andere Geschmackspalette. Über 30’000 Apfelsorten gibt es weltweit, alleine in der Schweiz mehrere tausend. Es lohnt sich, auch nach etwas unbekannteren Sorten Ausschau zu halten.

Zweifelsohne, der Apfel ist eine erfolgreiche Spezies – mal ganz abgesehen vom IT-Giganten im Sillicon Valley – darf er New York sein Antlitz leihen, war der Liebling von Charles Dickens und gehört mit Apple Pie und Apfelstrudel wohl zu den erfolgreichsten aller Dessertkreationen. Nicht nur eine süsse Karriere hat der Kernige hingelegt, kaum eine andere Frucht, die so viele Redewendungen ziert, in so vielen Sprichwörtern einen Auftritt hat. Seinen Durchbruch gelang ihm aber als Vitamin-Bombe. Sein überaus gesundes Image hält er sich auch in Zeiten von Superfood und Co. wacker, schliesslich gilt es hier eine lange Tradition zu verteidigen. Ein altes Sprichwort aus dem Zürcher Oberland preist dann auch die Apfelsorte Grauacher, in Mundart ‚Grooniker‘:

 

„Wän äine de Morge und z Oobig en Grooniker isst, so stirbt er under Tage nüd.“

 

Keine Frage, das war wohl der Vorläufer des heute so populären „an apple a day keeps the doctor away“.

 

Mags-Frisch-Rezept-baked-apples

Rezept für gesunde Cheesecake Bratäpfel

 

Zutaten für 4 Personen

für die Äpfel:

4 Äpfel (nicht allzu kleine)
200 g Frischkäse
abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
3 EL Honig
1 Eigelb
70 g getrocknete Datteln und Sultaninen gemischt

 

für die Streusel:
80 g Vollkornmehl
40 g kalte Butter
30 g Rohrzucker
1 TL gemahlener Zimt
1/4 TL gemahlener Kardamom
30 g geröstete Nüsse (z.B. Mandelsplitter)

 

zum Servieren:
Naturejoghurt
Handvoll geröstete Nüsse (z.B. Mandelsplitter und Pistazienkerne)

 

Zubereitung

1

Frischkäse, Zitronenschale, Honig und Eigelb mit den Schneebesen des Handrührgerätes oder von Hand glatt rühren. Gehackte Datteln und Sultaninen unterheben.

Für die Streusel Butter, Mehl, Zucker, Gewürze und Nüsse zwischen den Fingern verreiben bis eine[nbsp]Brösmel-Masse entsteht.

2

Äpfel waschen und trocken reiben. Von den Äpfeln einen Deckel abschneiden und mit einem Kugelausstecher aushöhlen, so dass nur noch ein Rand stehen bleibt. Frischkäse-Masse in die Äpfel füllen. DIe Streusel-Masse auf den Äpfel zerkrümeln und die Deckel wieder darauf setzen.

Äpfel in eine ofenfeste Form geben, etwas Apfel- oder Traubensaft[nbsp]in die Form giessen und die Äpfel in der Mitte des vorgeheizten Ofens bei 180 Grad circa 35 Minuten backen.

Bratäpfel mit etwas Naturejoghurt auf Tellern anrichten. Etwas flüssiger Honig darüber träufeln und wer mag, streut noch einige geröstete Nüsse darüber. Warm geniessen.

 

Mags-Frisch-Rezept-baked-apples

Teile deine Gedanken