Ferrante, Frisch & Fenchelkraut – das Mags Frisch Buch ist da

Das Papier-Bopi das erste Mal in seinen Händen zu halten, ist tatsächlich ein ziemlich grossartiges Gefühl. Besser dürfte höchstens noch ein echtes Baby sein. Coolness ist aber auch bei einer papierenen Version völlig unangebracht. Die Geburt ist langwierig, manchmal nervenaufreibend, anstrengend, die Laune schwankt zwischen himmelhochjauchzend und völlig aussichtslos. Irgendwann geht’s dann in den Druck – und dann ist man selbst den Geschehnissen ausgeliefert. Nach langen vier Wochen bringt’s dann der Postbote, die Arbeit von intensiven 12 Monaten, wartet plötzlich zwischen Wäschewaschen und Mülleimer entsorgen, begleitet von Baustellen-Gedöns und Radio-Geplapper in einer unscheinbaren Kartonschachtel. Der Papiergeruch strömt mir in die Nase, das Buch wiegt schwerer als ich erwartet hätte und aller Schweiss war’s wert.


Es ist keine klassische Rezeptesammlung, sondern viel mehr eine Anregung zum Kochen, Reisen, Lesen und Essen. Jedes Rezept hat seine Inspiration in der Literatur, immer eingebettet in eine kulinarische Geschichte, mal lustig, mal unterhaltsam, mal informativ. Es sind 65 Rezepte, süss, salzig, gesund oder wohltuend, von nah und fern. Die Rezepte und die Geschichten sind alle neu, keine Wiederholung vom Blog, kein Wiederkauen von bereits Geteiltem. Das war mir wichtig, weil ich unbedingt wollte, dass das Buch auch meine treusten Leser*innen mit Neuem erfreuen sollte.


Raw Bars mit Erdnussbutter für Patricia Highsmith
Neapel – Elena Ferrante lässt grüssen

Das Buch, das auf den Namen ‚Ferrante, Frisch & Fenchelkraut‘ hört, gibts jetzt überall da wo’s Bücher gibt. Online oder im Buchhandel. Frag einfach in deiner Lieblingsbuchhandlung danach.

Du kannst es auch bei mir bestellen. Schreib mir einfach eine Mail an: contact@magsfrisch.com


Kaufen kannst du es unter anderem hier:

Buchhandlung im Volkshaus

Norkind

Duplikat

Buchhandlung Bodmer

Nievergelt

Kosmos

Buchhandlung Hirslanden

Travel Book Shop

AT Verlag

Orell Füssli

Buchhaus Lüthy


Iran – Rezept & Geschichte

2 Kommentare

An Diskussion teilnehmen.

Silvia Modalekantworten
Januar 17 um 12:01 PM

Welch ein wundervolles Buch! Nachdem ich davon bei Literaturecho gelesen habe, musste ich es gleich haben. Wunderschön gestaltet und grossartig geschrieben. Danke!

Nicole Gigerantworten
Januar 18 um 10:01 AM
– Als Antwort auf: Silvia Modalek

Liebe Silvia
Das zu lesen, freut mich wirklich irrsinnig! Ganz ganz herzlichen Dank für deine Worte.
Wünsche ein entspanntes Wochenende und grüss dich von Herzen,
Nicole

Schreibe einen Kommentar