Croquetas mi amor

Mindestens drei Dutzend Croquetas habe ich gegessen. Jedesmal hungrig, gierig auf diese Bällchen spanische Perfektion. Aussen knusprig, fettig, innen fluffig und cremig. Dazu ein Glas eisgekühlter Wermut oder ein schwerer Rotwein. Das Bartreiben ist laut und gesellig, zugegen sind Alt und Jung, sie tragen den Charme in den Augen und das Gefühl auf der Zunge. Das ist Andalusien. Lust und Leidenschaft, Kunst und Kultur, dazu ein paar Rüschen, all das umgeben von würziger Panade, mit einem Hauch Schinken oder Käse zur Vollendung gebracht.


Croquetas sind was Besonderes. Besonders im Geschmack, nicht etwa besonders selten oder besonders feierlich. Viel eher isst man sie hier besonders oft. Nach der Arbeit, beim ersten Date, zum Familiendinner, beim Freundinnen Treff, zum Lunch, zum Dinner, ja auch als sogenanntes Bettmümpfeli.


Wir haben uns diesem Credo gern gefügt, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit wir eine Tapasbar betreten haben, landeten kurze Zeit später ein paar Croquetas auf dem Tisch. Genüsslich haben wir sie verschlungen, stets im Glauben Kartoffeln zu futtern. Wieder wurde ich meiner Kartoffelschwäche bestätigt – so dachte ich zumindest. Self-fulfilling prophecy oder so ähnlich. Dass in spanischen Croquetas keine einzige Kartoffel drin steckt, merkte ich erst Zuhause, als ich selber welche zubereiten wollte. Lediglich Mehl und Butter machen die Masse, gefüllt mit Schinken oder Krabben, Fisch oder Käse. Quasi eine festgewordene Béchamelsauce. Und damit auch ja niemand sieht, was diese mit dem Schinken so treibt, mimt eine Panade den äusserst knusprigen Deckmantel.



Die Croquetas Zuhause gelingen prächtig. Meinem Wunsch nach Kartoffeln habe ich nachgegeben, Kartoffelstock kommt zum Einsatz. Etwas Käse und Schnittlauch geben Würze, den Rest erledigt der Air Fryer von Betty Bossi.


Air Fryer? Ja, das ist eine Heissluftfritteuse, die lediglich mit heisser Luft, ohne Zugabe von viel Fett, knusprigst frittieren kann. Egal ob Pommes, Kale Chips, Apfelküchlein, Falafel oder eben Croquetas, der Air Fryer macht seinen Job ausgezeichnet. Natürlich kann man beim Fett sparen und die Fries sind somit um ein Vielfaches linienbewusster, mindestens so wertvoll finde ich aber, dass man danach nicht 1 Liter Öl irgendwo zu entsorgen hat.


Ein Air Fryer von Betty Bossi wäre allenfalls noch ein gelungenes Weihnachtsgeschenk?


Rezept für Kartoffel Kräuter Croquetas

Zutaten

  • 2 Eigelbe
  • 500 g Kartoffelstock abgekühlt
  • 50 g Parmesan frisch gerieben
  • 2 Bund Schnittlauch fein gehackt
  • 1 EL Mehl
  • 2 grosse Eier
  • reichlich Paniermehl
  • Salat und/ oder Pesto zum Servieren
  • einen Air Fryer von Betty Bossi

Anleitung

1

  • Eigelb, Kartoffelstock, Parmesan, Schnittlauch und Mehl in einer grossen Schüssel gut mischen. Dann zu Kugeln formen, etwas grosser als eine Walnuss, und auf einem genügend grossen Teller für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank geben.

2

  • Die Eier in eine Schüssel, das Paniermehl in eine zweite Schüssel geben. Die Eier schlagen. Die Kartoffelkugeln erst in die Eier tunken, dann im Paniermehl wenden, sodass sie rundum schön paniert sind.

3

  • Die panierten Kartoffelnkugeln in den Airfryer geben und für 12 bis 15 Minuten heissluft frittieren.

4

  • Die Kartoffelnkugel noch heiss mit einem Salat servieren. Ich habe etwas selbstgemachtes Pesto dazugereicht.


Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Betty Bossi entstanden. Auch wenn ich dafür entlohnt wurde, gebe ich nur meine eigene Meinung wieder. Bei Inhalt und Text hatte ich völlige Gestaltungsfreiheit.

Teile deine Gedanken