Foodie Highlights aus Vietnam

Hanoi. Die Sonne, welche in Vietnam besonders stark zu brennen scheint, geht langsam unter. Wir sitzen auf Plastik-Hockern, die so tief und dazu noch farbig sind, dass man sie eher im Kindergarten, denn in einem Strassencafé vermuten würde. Aber das gehört hierzulande dazu. Genauso der Egg Coffee, den wir genüsslich schlürfen. Was im ersten Augenblick unappetitlich klingt, macht bei der Verkostung jegliche Skepsis vergessen. Beim Egg Coffe wird ein typisch vietnamesischer Filterkaffee mit Kondensmilch und einer Zucker-Ei-Mischung, die jeden Milchschaum auf Lebzeiten kümmerlich erscheinen lässt, getoppt. Ein Kaffee-Erlebnis, das gerade in der Gegenwart von Cold Brew und Hafermilch-Latte, erfrischend gehaltvoll daherkommt.


Fabelhaftes für Foodies

Vietnam überzeugt – und nicht nur mit Egg Coffee, auch wenn der, das ist unbestritten, seinen Beitrag leistet. Das Gewusel in den Gassen, die farbigen Lampions, Kräuterberge am Strassenrand, tropisches Klima und nicht zuletzt das vietnamesische Essen wissen zu verzaubern. Die Foodstalls in den Strassen von Ho Chi Minh City und Hanoi beeindrucken – auf kleinstem Raum wird  Grosses produziert. Die vietnamesische Küche ist frisch, mit vielen knackigen Zutaten und Kräutern, die dem westlichen Kräuterverständnis das Fürchten lehren. Jede noch so kleine Garküche hat ihn, den Kräuterberg gross wie ein Ameisenhaufen. Koriander, Minze, Thai-Basilikum. Der Duft liegt schon fast wieder in der Luft.


Eine kleine Übersicht über meine Highlights und ‚must eats‘ in Vietnam möchte ich hier nun mit euch teilen.


Xoi – sticky rice mit Toppings

Wenn an dem Spruch, je tiefer der Hocker, desto billiger das Bier tatsächlich was dran ist, dann hätten man uns das Bier hier nachgewerfen müssen. Das Lokal ist ein besserer Unterstand und der Rest im Diminutiv zu beschreiben. Tischchen, Stühlchen, ein altes Frauchen, das den Reis in die aufgetürmten Schüsselchen schöpft. Für den Reis gilt dann jedoch der Superlativ. Das Konzept ist schnell erklärt: der sticky rice, der klebriger ist als der übliche, wird mit verschiedensten Zutaten getoppt. Meist sind dies geröstete Zwiebeln, säuerliche Pickles, in Essig gekochtes Ei oder Huhn. Klingt nicht meisterhaft? Ist es aber.
WO: Xôi Yến, Cửa Hàng Xôi Yến


Vietnam Food Guide
Sticky Rice

Pho Bo – Beef Nudelsuppe

Zugegeben Pho ist ein Exportschlager und ja, auch beim Vietnamesen in den Grossstädten dieser Welt bekommst du anständige, ja ab und an sogar richtig gute Pho Bo’s. Doch was du in den Seitensträsschen Ho Chi Minh’s serviert bekommst, übertrifft alles bisherige nochmals um Kräuterberge. Die Brühe ist hier geschmackvoller, intensiver. Nach einer Schüssel heisser Suppe macht sich ein wohlig warmes Gefühl breit und damit einher die entspannte Gewissheit, seinem Körper Gutes zugefügt zu haben.
WO: Quán phở Gia Truyền Bát Đàn


Pho Bo Suppe
Pho bo – vietnamesische Nudelsuppe mit Rindfleisch

Bun bo nam bo – Reisnudeln mit Gemüse, Erdnüssen, Fleisch und Sprossen

Bun Bo Nam Bo ist nicht nur das lautmalerischste Gericht, das wir während der Reise je hatten, sondern auch eines der Besten. Der Laden ist Kult. Eine Bowl gut gefüllt mir kalten Reisnudeln, zartem Rindfleisch, Kräutern und crunchy Erdnüssen sorgen hier derart für Furore, dass sie in Scharen hierher strömen.
WO: Bún Bò Nam Bộ


Vietnam Food Guide
Bun bo nam bo

Goi cuon – frische Sommerrollen

Sommerrollen sind klasse. Sommerrollen am Beach sind sagenhaft. Frisches und knackiges Gemüse wird in Reispapier eingewickelt und in eine süsslich scharfe Chili Sauce getunkt. Im Innern tummeln sich Karotten und Gurken, Koriander und Pfefferminze. Ein paar Pilze und feinste Glasnudeln. Bei Sommerrollen braucht man in Vietnam keine Adressen. Die sind praktisch überall gut. Falsch machen, kann man da nicht viel. Einzig: sie nicht zu probieren.


Vietnam Food Guide
Beach Food – Sommerrollen

Banh cuon – Reisrollen mit Pork und Pilzen

Diese Spezialität habe ich in Hanoi das erste Mal gegessen und ich war hin und weg. Nicht nur wegen der üppigen Ladung gerösteter Zwiebeln obendrauf, aber auch. Die Füllung war würzig und saftig, das Reisblatt soft und weich und erinnere ganz leicht an an perfekt gegarte gedämpfte Dumplings.

WO: Quán Bánh Cuốn


Banh Cuon – Reispapierrollen mit Pilzen und Schweinefleisch

Cao Lau

Ein weiteres Nudelgericht. Als ob es nicht schon genug gäbe in Vietnam. Als ob jemand noch auf genau dieses Gericht gewartet hätte. Das könnte tatsächlich sein, denn es ist wirklich umwerfend. Wir hatten die vegetarische Variante mit Tofu anstatt Fleisch, was ebenfalls ausgezeichnet mundete. Cao Lau ist ein Dish, das typischerweise aus Hoi An kommt und in der Regel aus Schweinefleisch, Gemüse und Reisnudeln besteht. Die Nudeln wurden aus Reis hergestellt, der im Laugenwasser getränkt wurde. Das die Geheimzutat, die zwar alles andere als geheim ist, aber doch so verkauf wird. Zudem, die obligate Portion Kräuter und gut ist.

Wo: Trung Bac Restaurant


Vietnam Food Guide
Cao Lau – Vegi Version

Cha Ca

Cha ca, nicht zu verwechseln mit Cha Cha dem Tanz, ist ein bekanntes und überaus gutes Gericht aus Hanoi. Der Fisch wird mit Kurkuma und Galant mariniert, dann über Holzkohle gegrillt und frittiert. Dazu gibts nicht sparsam Grün einer Frühlingszwiebel und Reis. Weil das Licht im Restaurant zu dunkel war, musste ich einmal mehr vor die Tür mit der Pfanne. Als ich dann so auf der Strasse stand, in der linken Hand die Pfanne, in der rechten das Handy und versuchte zu fotografieren, den Hals so verkrampft, das Doppelkinn unvermeidlich, fotografierten plötzlich Vietnamesen mich. Sie hatten eine Europäerin, die sich zum Affen macht auf dem Bild, ich ein lecker gegrillter Fisch.

WO: Ca Cha La Vong


Vietnam Food Guide
Cha ca

Egg Coffee

Last but not least: egg coffee. Das mag verrückt klingen, aber das schlagendste Argument, um wieder nach Vietnam zu fliegen, ist tatsächlich der egg coffee. Vietnamesischer Filterkaffee mit Ei, wer hätte das gedacht. Dabei hat das so zufällig begonnen. Als in den 70er Jahre, gegen Ende des Vietnamkrieges, die Milch knapp war, tüftelte ein Familienvater an einer Kaffeeversion mit Ei. Denn Eier gab’s genügend. Der Experiment glückte. Heute ist der egg coffee fester Bestandteil der Kultur in Hanoi und die Kaffees, die vorzüglichen Eierkaffee ausschenken, sind so gut besucht wie der Weihnachtsverkauf.

WO:


Vietnam Food Guide

Teile deine Gedanken