Mags-Frisch-Rezept-Overnight-Oats-mit-Heidelbeeren

Overnight Oatmeal – das Gute kommt über Nacht

 

Das Auge isst mit. Dies wusste schon Goethe.

 

„Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen.“

— Johann Wolfgang von Goethe

 

 

Ich möchte hier eine Lanze brechen für Gerichte, bei denen das Auge mal zurückstecken muss. Oatmeal gehört dazu. Haferflocken gelten zwar durchaus als wertvolle Sportlernahrung und punkten mit ihrer Bekömmlichkeit. Doch besonders exquisit erscheinen sie wohl kaum jemandem und selten einer zückt sein Handy, um den Haferbrei festzuhalten. Neben aufwändig kreierten Frühstückskreationen haben die unscheinabren Getreideflocken schlechte Karten. Völlig zu unrecht, wie ich finde. Oatmeal schmeckt irrsinnig lecker. Werden ihm die passenden Begleiter an die Seite gestellt werden, lässt er farbigste Frootloops unspektakulär aussehen.

Beim Zubereiten von Oatmeal gibt es so gut wie keine Regeln. Man nehme 1 Tasse Haferflocken und 1 Tasse Milch und toppt seine Flocken mit allem, was schmeckt. Die Milch lässt sich prima durch Sojamilch, Kokosmilch, Schokoladenmilch oder Reismilch mit Mandel oder Haselnuss ersetzen. Zum Druntermischen eignen sich Früchte, Dörrfrüchte, Nüsse, Schokospäne, Amaranth und vieles mehr. Süssen lässt sich das Müsli dann mit Ahornsirup oder Honig, auch Vanillezucker oder Kondensmilch passen hervorragend. Wer Weihnachtszeitstimmung schon im September verträgt, der würze sein Oatmeal mit Zimt und Kardamon und gegen Fernweh schaffen Kokosraspel oder Mangopulpe Abhilfe. In meiner liebsten Kombi finden sich gedörrte Feigen, Sultaninen, weisse Schokolade und Mandelsojamilch. Ebenso gut schmeckt die Variante mit Datteln, Heidelbeeren und Bananen.

Rezept für Oatmeal mit Datteln, Heidelbeeren und Bananen

 

Zutaten

  • 1 Tasse Haferflocken
  • 1 Tasse Mandelmilch oder Kokosreismilch oder Haselnussmilch (irgendeine Nussmilch, es gibt inzwischen ja soviele)
  • 3 EL Honig
  • 1 Handvoll getrocknete Datteln und 1/2 Handvoll getrocknete Feigen
  • 1 Handvoll Heidelbeeren
  • 1 Banane
  • Kokosraspel zum Garnieren

 

Zubereitung

1

Oatmeal lässt sich am einfachsten in einem gut verschliessbaren Konfi-Glas machen. Am besten eignen sich grosse, ganz gewöhnliche Konfi-Gläser. Sie sollten genug gross sein, damit fürs Schütteln genug Platz bleibt.

2

Haferflocken, Milch, Honig und die klein geschnittenen Datteln ins Konfi-Glas füllen. Den Deckel gut verschliessen und zünftig schütteln. Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

3

Am nächsten Morgen das Oatmeal mit Heidebeeren und gescheibelten Bananen anreichern. Wer dem Auge noch was Gutes tun will, garniert mit Kokosraspeln.

 

Teile deine Gedanken